Datensicherung in TYPO3

TYPO3 – Datensicherung

Warum Sie ein Back-up in Betracht ziehen sollten

Ein Back-up für TYPO3 ist unverzichtbar, wenn man einen Datenverlust vermeiden will. Bei einer Datensicherung mit einem Back-up für TYPO3 werden alle wichtigen Daten abgespeichert.
Sollte Ihre TYPO3 Webseite aus irgendeinem Grund nicht mehr aufrufbar sein, sind alle Daten dennoch gesichert und wiederherstellbar.

Was wird für ein Back-up benötigt?

Man braucht für die Datensicherung von TYPO3 neben der Datenbank auch ein paar bestimmte Verzeichnisse aus dem TYPO3 Ordner auf Ihrem Server. Der sogenannte „Core“ von TYPO3, welcher aus System-Dateien besteht, verändert sich nicht und kann jederzeit neu heruntergeladen werden. Die Verzeichnisse in denen gearbeitet wird, sind die Einzigen, die bei einem Verlust nicht wieder hergestellt werden können und müssen deshalb zur Prävention gesichert werden.

Für die Sicherung der Daten werden folgende Ordner benötigt:

  • fileupload
  • uploads
  • typo3conf
  • System-Back-up

    Zur Sicherung Ihrer Daten empfehlen wir beim Erstellen des Back-ups mittels SSH (Secure Shell) wie z. B. git oder PuTTY eine Verbindung zu Ihrem Webserver herzustellen. Mit ein paar Befehlen wird eine verschlüsselte Datei vom TYPO3 CMS erstellt, welche Sie dann mit einer FTP-Anwendung wie FileZilla auf Ihren Computer herunterladen können.

    So geht’s:

  • Verbinden Sie sich mit Ihrem SSH-Client zu Ihrem Server.
  • Wechseln Sie zu Ihrem TYPO3 Pfad mit “cd typo3”
  • Geben Sie
    “tar –exclude=’./typo3temp’ –exclude=’./typo3′ –exclude=’./vendor’ -zcvf 20170316_backup.tgz . ”
    in die Konsole ein.
  • Nachdem der Prozess zu Ende ist, kann der neue verschlüsselte Ordner über Ihr FTP-Programm heruntergeladen werden.
  • Mit dem Befehl „ –exclude=’./[Ordner Name]’ “, sorgen Sie dafür, dass dieser Ordner bei der Komprimierung ausgeschlossen wird.

    Datenbank-Back-up

    Ihrem Back-up fehlt jetzt nur noch die SQL-Datenbank. Diese befindet sich nicht in Ihrem TYPO3 Ordner und muss mit einer Konsolenzeile, extra heruntergeladen werden.

    So geht’s:

  • Verbinden Sie sich mit Ihrem SSH-Client zu Ihrem Server mit folgendem Befehl:
    “mysqldump -h[HOST] -u[USER] -p [DB-NAME] > [dumpfilename].sql”.
  • Geben Sie daraufhin Ihr Passwort ein.
  • Nun kann die Datenbank über Ihr FTP-Programm heruntergeladen werden.
  • Ersetzen Sie [-u] mit dem Datenbankbenutzer und [DB-Name] mit Ihrem Datenbanknamen. Das danach abgefragte Datenbank-Passwort und alle anderen Parameter finden Sie in der LocalConfiguration.php in folgendem Absatz:

    DB’ => [
    ‘Connections’ => [
    ‘Default’ => [
    ‘charset’ => ‘utf8’,
    ‘dbname’ => ‘DATENBANK’,
    ‘driver’ => ‘mysqli’,
    ‘host’ => ‘HOST’,
    ‘password’ => ‘PASSWORT’,
    ‘port’ => ‘3306’,
    ‘user’ => ‘USER’,
    ],

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
    Feel free to contribute!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.